Software-Entwicklung und HR: Drei Fragen an Daniel Weuthen

"Agilität im Unternehmen bietet die Chance, um die Ecke zu denken, neue Lösungswege zu finden und seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln."

„Agilität im Unternehmen bietet die Chance, um die Ecke zu denken, neue Lösungswege zu finden und seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln.“

Daniel, warum beschäftigst Du Dich als Leiter der Entwicklung mit dem Thema „Recruiting“?

Weil meine Arbeitsrealität zeigt, dass die Nachfrage nach Software-Entwicklern das Angebot übersteigt. Umso wichtiger wird es für Unternehmen, den Personalbedarf langfristig zu managen und hochqualifizierte Entwickler für sich zu gewinnen. Erfahrungsgemäß entscheiden sich junge Software-Entwickler gerne für eine Organisation, die agile Projektmethoden nutzt, da sie hier die Möglichkeit haben, fernab von starren Hierarchien, ihre Qualifikation in ein stark lösungsorientiertes Team einbringen zu können. Auch bietet Agilität die Chance, „um die Ecke zu denken“, neue Lösungswege zu finden und seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund ist es ebenfalls zu empfehlen ein heterogenes Entwicklerteam, beispielsweise bezogen auf die Altersstruktur, zusammenzustellen. Die moderierte inhaltliche Auseinandersetzung von „alten Hasen“ und „Jungspunden“ führt zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und -qualifikation des Teams.

Meinst Du, dass der Impuls zu mehr Agilität in Unternehmen aus der IT kommt?

Ich möchte das nicht pauschalisieren, aber grundsätzlich erlebe ich es besonders bei mittelständischen Entwicklungshäusern, so wie wir bei MailStore eines sind, sehr häufig so. Die in Großkonzernen zu Anfang noch häufig auf die Personalabteilung beschränkte (Erst-)Auswahl von Mitarbeitern ist dazu selten optimal. Kleinen und mittelständischen Betrieben fällt es erfahrungsgemäß leichter, ihr Personal-Sourcing und die HR-Managementstrategien sowie die damit verbundenen Prozesse neu auszurichten. Geschäftsführung, Personalabteilung und Fachabteilung sollten bereits in der Personalplanung sowie dann in den darauffolgenden Personalbeschaffungsprozess involviert sein, denn KMUs müssen die Software-Entwickler von morgen bereits heute finden, konkurrieren sie doch mit Big Playern um die High Potentials. Der Leitsatz “Individuals and interactions over process and tools” aus dem ‚Manifesto for Agile Software Development‘ sollte auch bei der Personalbeschaffung und der Zusammenstellung eines agilen Entwicklerteams gelten.

Was muss denn ein Entwickler mitbringen, damit er in ein agiles Team passt?

Natürlich sind die fachlichen Skills die Grundlage für ein erfolgreiches Entwicklerteam. Darüber hinaus benötigt es team- und kommunikationsfähige Entwickler, für die ein hohes Maß an Transparenz eine Selbstverständlichkeit ist und die sich nicht scheuen, auch eine Entscheidung zu revidieren beziehungsweise die Richtung zu ändern.

Was Daniel Weuthen noch zum Thema zu sagen hat, schreibt er in einem Gastbeitrag auf Computerwoche.de: http://www.computerwoche.de/a/wie-hr-und-fachabteilung-gute-entwickler-finden,3312465

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen sind nur einen „Klick“ entfernt:  http://www.mailstore.com/de/unternehmen-karriere.aspx