Posts Tagged ‘E-Mail’

Hilft MailStore Server bei der Einhaltung der EU-DSGVO?

Posted: Mai 4th, 2017

In einem guten Jahr wird es konkret. Dann, am 25.05.2018, gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), international General Data Protection Regulation (GDPR) genannt. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung soll zu einer weitgehenden Vereinheitlichung des europäischen Datenschutzrechtes führen. Während bislang durch nationale Gesetzgebungen auf Grundlage der EU-Datenschutzrichtlinie doch erhebliche Unterschiede bestanden, wird die Datenschutz-Grundverordnung direkt geltendes Recht in allen Mitgliedsstaaten sein (vgl.: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/eu-datenschutz-grundverordnung/). Der Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten steht weiterhin im Vordergrund. Das erklärte Ziel der EU-DSGVO ist, dass EU-Unternehmen bei der Haltung und Verarbeitung personenbezogener Daten die Rechte natürlicher Personen stärker berücksichtigen. So weit, sehr verkürzt und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, der Sinn und Zweck der Verordnung.

In letzter Zeit stellen wir fest, dass Kunden vermehrt nach dem Zusammenhang von E-Mail-Archivierung mit MailStore und der „neuen“ Datenschutzverordnung fragen. Dazu möchten wir ausdrücklich betonen, dass wir keine Rechtsberatung anbieten und durchführen dürfen.

Grundsätzlich ist der Datenschutz ein sehr breites und kompliziertes Feld, welches in jedem Unternehmen durch juristische Experten begleitet werden sollte. Wir von MailStore empfehlen unseren Kunden, rechtlichen Rat einzuholen. Ob „Inhouse“ bei der Rechtsabteilung oder bei einem spezialisierten Rechtsanwalt.

E-Mail-Archivierung erleichtert Data Governance

Die E-Mail-Archivierung ist ein Mosaikstein in dem großen Gesamtbild des Umgangs mit Daten in einem Unternehmen. So erleichtert eine professionelle E-Mail-Archivierung die sogenannte „Data Governance“ eines Unternehmens erheblich oder macht sie sogar erst möglich. Ohne den Einsatz einer E-Mail-Archivierungslösung verfügen viele Unternehmen über wenig Kontrolle in Bezug auf E-Mails (Wo sind E-Mails abgelegt? Existieren weitere lokale Kopien? etc.). Nutzen Unternehmen MailStore Server zur E-Mail-Archivierung, decken Sie damit unterschiedliche Bereiche ab, die in der Datenschutzstrategie berücksichtigt sein sollten. Unter anderem empfiehlt es sich, den Versand von E-Mails mit privatem Inhalt vom Firmen-Account grundsätzlich zu untersagen. Lesen Sie dazu mehr in unserem Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verarbeitung personenbezogener Daten. Das ist im Falle einer E-Mail beispielsweise Name und Vorname, die E-Mail-Adresse sowie, je nach Art, der Inhalt einer elektronischen Nachricht. Archivieren Unternehmen mit MailStore Server, können sie die Archive durch diverse Funktionen gegen unbefugtes Einsehen, Manipulieren und Löschen sichern und diese schnell durchsuchen. Mit dem Release von MailStore 10 wurden die Sicherheits-Features erneut verbessert.

Verlangt beispielsweise ein Kunde oder ehemaliger Mitarbeiter unter berechtigter Berufung auf Artikel 17, Absatz 1 der DSGVO die unverzügliche Löschung von E-Mails aus lokalen Speichern oder unterschiedlichen PCs, so können diese Nachrichten sehr schnell gefunden werden, unter anderem, weil sie zentral in einem Archiv abgelegt sind, und dementsprechend von einer autorisierten Person gelöscht werden. Gleichzeitig wird dieser Vorgang protokolliert und kann so im Falle eines Verstoßes gegen Compliance-Regeln intern verfolgt werden.

Ein weiteres Szenario hängt mit dem Recht auf Datenübertragbarkeit zusammen (Art. 20 EU-DSGVO) nach der eine „betroffene Person das Recht hat, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten“. Auch hier hilft MailStore Server, da archivierte E-Mails jederzeit elektronisch abrufbar und auswertbar sind.

Dieses sind lediglich zwei Szenarien wie E-Mail-Archivierung mit MailStore Server bei der Einhaltung der EU-DSGVO helfen kann. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal betonen, dass unsere und jede andere E-Mail-Archivierungssoftware ausschließlich einen kleinen Teil zur Erfüllung der Datenschutzverordnung beitragen kann.

Wir empfehlen Unternehmen, das Thema Datenschutz sehr ernst zu nehmen, diesen in ihre IT-Strategie einzubeziehen und ihren Rechtsbeistand zu Rate zu ziehen.

Über die Schulter geblickt: Der Tag eines Support Engineers

Posted: April 27th, 2017

Bei MailStore haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, herausragenden Support zu bieten. Unsere Kunden sollen im Rahmen ihrer Support-Verträge bestmögliche Unterstützung bekommen. Ob in der Vorverkaufsphase (Pre-Sales) zur Erstinstallation, Fragen zum Produkt, oder späteren Hilfestellungen, das Team um Christian Mussmann, Director of Technical Support, gibt sein Bestes, um einen problemlosen Betrieb unserer Software zu gewährleisten. Das spiegelt sich in einer aktuellen Kundenumfrage wider, in der uns Kunden Bestnoten geben. Im folgenden Beitrag schildert einer unserer Technical Support Engineers, wie sein Arbeitsalltag aussieht.

„Meine Kollegen und ich kümmern uns werktäglich von morgens 8.30 Uhr bis abends um 17.30 Uhr um die Fragen und Probleme unserer Kunden. Diese Kunden sind Freelancer, Geschäftsführer kleinerer Unternehmen, IT-Dienstleister oder IT-Administratoren und IT-Manager. Zu unserem Team gehören auch Kollegen in den USA und Kanada, die bedingt durch die Zeitverschiebung internationale Kunden bedienen. Wir decken den technischen Support für unsere kostenpflichtige Software MailStore Server und MailStore Service Provider Edition (SPE) sowie technische Beratung im Pre-Sales komplett ab. Je nach Supportvertrag können Kunden uns entweder über E-Mail (Standard Support) oder direkt telefonisch (Premium Support) erreichen. Dabei bearbeiten wir im Regelfall 50-70 Anfragen täglich. Diese werden durch unsere Customer Service Representatives (CSR) gefiltert und intern dann zur Bearbeitung weitergeleitet. Gleichzeitig haben wir noch ein Auge auf unsere Online-Support-Communities, in denen sich MailStore Home Nutzer austauschen können.

Der Arbeitstag

Der Arbeitstag beginnt mit einem bearbeiten der eingegangenen Anfragen aus den Abend- und Nachtstunden. Diese bearbeiten wir in unserem Ticketsystem, das uns die Nachverfolgung beziehungsweise das Nachvollziehen von Problemstellungen vereinfacht. Sollten Anfragen nicht per E-Mail zu klären sein, suchen wir das persönliche Gespräch mit dem Kunden und starten gegebenenfalls auch eine Fernverbindung zum Kundensystem, um die Ursache eines Problems zu identifizieren, es zu analysieren und zu lösen. Manchmal kommt es auch vor, dass sich Probleme nicht in einer Zeitspanne von 15 Minuten lösen lassen. Dann besprechen wir das im Team gemeinsam mit den Kollegen aus der Entwicklung. Im weiteren Verlauf des Tages kommen dann Pre-Sales Termine und die Betreuung des Live-Chats hinzu. Wichtig ist, dass wir unsere Pausenzeiten untereinander so abstimmen, dass eine Erreichbarkeit des Supports jederzeit gegeben ist.

Tolle Gemeinschaft und nie langweilig

Ich werde immer wieder von Freunden und Bekannten gefragt, was mir an meinem Job besonders Spaß macht und welche Eigenschaften ich dafür mitbringen muss. Diese Fragen sind sehr leicht zu beantworten. Zum einen gefällt mir das tolle Gemeinschaftsgefühl hier bei MailStore über alle Abteilungen hinweg. Zum anderen ist mein Arbeitsalltag nie langweilig. Die Kunden haben unterschiedlichste Herausforderungen bei der Archivierung von E-Mails. Das macht den Tag sehr abwechslungsreich. Man muss gut zuhören können, um den Anrufern schnell und gezielt zu helfen. Gleichzeitig hilft es ungemein, wenn man flexibel in der Kundenansprache ist, denn der Kunde soll sich gut aufgehoben fühlen. Aber auch ungehaltenen Kunden signalisieren wir: „Wir haben den Ernst Ihrer Lage erkannt und helfen Ihnen“. Letztendlich geht es um das Zuhören, Kümmern, der gezielten Hilfestellung und um das Gefühl zu vermitteln, dass der Kunde gut bei uns aufgehoben ist. Wichtig ist dafür, dass wir ein umfassendes IT-Verständnis haben. Denn oftmals ist es nicht unsere Software die Probleme bereitet, sondern das Zusammenspiel mit der vorhandenen Infrastruktur beim Kunden. Das bedeutet auch, dass es für uns nicht ausreicht ausschließlich über ein hohes Produktverständnis zu verfügen. Wenn wir das alles unter Beweis gestellt haben, dann bekommt man auch Feedback wie folgendes: „Guten Tag zusammen, die Umstellung von dem alten MailStore Server auf den neuen MailStore Server hat reibungslos funktioniert. Die Ausfallzeit für die Nutzer lag unter 30 Minuten. Der Geschwindigkeitsgewinn beim Suchen nach E-Mails, aber auch beim Archivieren aus der Exchange Umgebung ist unglaublich! Vielen Dank nochmal für die hilfreichen Tipps.“

Kundenzufriedenheit im Fokus

Damit wir beständig so tolles Feedback bekommen, unsere Service-Qualität hoch bleibt und die Kunden zufrieden sind, wird nach jedem erfolgreich bearbeiteten Ticket eine kurze Kundenumfrage verschickt. In dieser wird die Gesamtzufriedenheit, die Fähigkeit, den Problemfall zu verstehen und Fragen klar zu beantworten, die Expertise und Erfahrung sowie die benötigte Zeit bis zur endgültigen Lösung des Problems zur Anfrage bewertet. Im ersten Quartal des Jahres 2017 lag die Quote der Kunden, die Leistungen des Support Teams mit 4/5 und 5/5 Sternen bewertet haben, bei 87,6%. Auch ein individueller Kommentar kann abgegeben werden. So versuchen wir die bestehende Qualität zu halten oder zu verbessern, aber insbesondere, um MailStore-Kunden auch in Zukunft herausragenden technischen Support bieten zu können.

Zum Abschluss noch etwas zum Schmunzeln: Wie unsere Kollegin aus der Vertriebsabteilung bereits einmal berichtet hat, erreichen uns auch skurrile Anfragen im Support. Hier ein Highlight aus jüngster Zeit: „Warum funktioniert meine Nachrichtenabfrage in meinem WhatsApp nicht mehr?“ Da bleibt uns dann leider nichts Anderes übrig, als freundlich darauf hinzuweisen, dass MailStore Server eine Lösung zur E-Mail-Archivierung ist und wir ausschließlich dieses Produkt unterstützen können.“

 

Sie möchten MailStore Server ausprobieren? Laden Sie sich jetzt Ihre 30-tägige Testversion kostenlos herunter: http://www.mailstore.com/de/mailstore-server-trial-download.aspx

Ausgezeichnet: MSExchange.org verleiht Gold Award für MailStore Server 10

Posted: April 12th, 2017

MSExchange.org, eines der führenden internationalen Microsoft-Exchange-Server-Fachportale hat MailStore Server 10 den Gold Award verliehen. In einem ausführlichen Review, durchgeführt von Steve Goodman, anerkannter Microsoft MVP (Microsoft’s Most Valuable Professional) , wurden Setup und Erstinstallation, die Konfiguration, die Sicherheitsfeatures sowie die Nutzererfahrung unter die Lupe genommen. Darüber hinaus geht der Experte auch auf die Preisgestaltung und den Support Service von MailStore ein.

Der Autor zeigt gleich zu Anfang seines Reviews die besondere Eignung von MailStore Server für kleine und mittlere Unternehmen auf. Dabei führt er im Detail folgende Einsatzszenarien auf:

  • Kostenintensiver lokalen Speicherplatz bei wachsendem Umfang der Mailbox
  • Datensicherheit und eDiscovery
  • Vereinfachung der Wiederherstellung von E-Mails ohne dabei auf Backups zurückgreifen zu müssen
  • Die Archivierung großer Datenmengen auf E-Mail Servern von Drittanbietern mit dem Ziel, diese Anwendern zugänglich zu machen, aber die Daten nicht innerhalb von Exchange aufzubewahren.
  • Ein vereinfachter Wechsel eines E-Mail-Servers zu Microsoft Office 365 ohne große Datenmengen migrieren zu müssen.

Neben einer einfachen Ersteinrichtung, die wenig Support seitens des MailStore-Teams benötigte, und besonderen Sicherheitsfeatures, die dem Administrator dabei helfen, E-Mails rechtskonform zu archivieren, erwähnt der Autor auch die Kundenzufriedenheit von MailStore in Bezug auf die Support-Services, basierend auf einer MailStore Kundenumfrage im Jahr 2016.

…über die Suchfunktion in MailStore Server:

Eine der Kernfunktionen von Archivierungsprodukten aus administrativem Blickwinkel wie diesem, ist es, sicherzustellen, dass Daten gesucht und gefunden werden können – beispielsweise um bei einem rechtlichen Streitfall als Beweismittel zu dienen.

One of the key purposes of an archiving product like this is to ensure that data can be searched and found from an administrative point of view – for example to assist with a legal case in the future.”

Die Suche mit MailStore funktioniert schnell. Es können vielfältige Suchbegriffe genutzt werden, darüber hinaus auch Metadaten wie Empfänger, Absender und Betreff. Ebenfalls können Emails und deren Anhänge durchsucht werden und eine besonders detaillierte Filterung angewendet werden.

“The search functionality works, and is fast. A variety of terms can be used, along with the ability to search various metadata such as recipients, senders and subject, along with the ability to search the body and attachments of messages and apply fine grained filtering.”

…über Datensicherheit:

Im Laufe seiner Weiterentwicklung wurde die Verschlüsselung von MailStore Server beständig verbessert. MailStore Server 10 verschlüsselt nun die zugrundeliegenden Datenbanken in denen die MEdtadaten der archivierten E-Mails (wie Betreff oder Empfänger) abgelegt sind sowie das zugeordnete Audit-Protokoll.

“MailStore server has through previous iterations supported encryption and these capabilities have been improved in version 10. MailStore server now encrypts the underlying databases which store metadata about messages (such as the subject or recipient), and associated audit trail.”

…ein Resümee zu MailStore Server:

[…] es funktioniert gut und wenige Produkte in dieser Kategorie unterstützen so viele unterschiedliche E-Mail-Systeme. Dabei ist die Software einfach zu konfigurieren. Wenn Sie ein Produkt zur E-Mail-Archivierung benötigen, sollte MailStore Server auf Ihrer Einkaufsliste stehen.

„ […] it works well, and rarely among products in this category has great multi-platform support and is very easy to configure. If you need a product like this, it should be on your list.”

Das vollständige Product Review finden Sie hier:

http://techgenix.com/product-review-mailstore-server-10/

Sie möchten MailStore Server testen? Laden Sie sich hier eine 30-tägige Testversion kostenlos herunter.

Kostenlose Webinare finden Sie hier.

Live-Demos von MailStore Server und Service Provider Edition (SPE) in Q2 terminiert

Posted: April 4th, 2017

MailStore Server® ist die führende Software-Lösung zur gesetzeskonformen E-Mail-Archivierung für kleinere und mittlere Unternehmen. MailStore bietet interessierten Administratoren auch im zweiten Quartal des Jahres 2017 kostenlose Webinare zu der in Deutschland entwickelten Lösung MailStore Server an. Innerhalb dieser einstündigen Live-Demo gewinnen Teilnehmer einen ersten Einblick in den Funktionsumfang. Fragen werden während der Veranstaltung von dem Referenten beantwortet. Für Rückfragen, die sich erst im Anschluss ergeben, steht der MailStore Support  zur Verfügung.

Erfahren Sie alles Wissenswerte über MailStore Server 10.1! Die kommenden Termine auf einen Blick:

MailStore Service Provider Edition (SPE)

Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition (SPE) können IT-Dienstleister und Systemhäuser ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung als Software-as-a-Service (SaaS) anbieten und damit ihr Service-Portfolio um die wichtige Komponente der rechtssicheren E-Mail-Archivierung erweitern.

Die MailStore SPE wird als Softwarelösung ausgeliefert und kann nach individuellen Vorstellungen und auf Servern der Service Provider betrieben werden.

MailStore bietet interessierten Service Providern kostenlose Webinare zu der in Deutschland entwickelten Lösung MailStore SPE an. Interessierte Service Provider können sich hier kostenlos registrieren und erhalten dann den Link zur Anmeldung für die Webinare. Informationen zu Neukundenaktionen erhalten Sie unter SPE@mailstore.com.

Webinar-Termine für SPE im Q2/2017:

  • Mi., 05.04.2017 von 11.00 – 12.00 Uhr
  • Mi., 19.04.2017 von 11.00 – 12.00 Uhr
  • Mi., 03.05.2017 von 11.00 – 12.00 Uhr

MailStore 10.1: Verbesserte Usability, Effizienz und erleichterte Ersteinrichtung

Posted: März 30th, 2017

Heute veröffentlichen wir mit der Version 10.1 ein Update unserer Software für die E-Mail-Archivierung. Unser Entwicklerteam hat dieses Mal besonderes Augenmerk daraufgelegt, IT-Admins die Ersteinrichtung zu erleichtern, in dem die Konfiguration optimiert und zielführender wird. Zusätzlich konnte die Usability weiter optimiert werden. Darüber hinaus haben wir unserer Software ein Feature „spendiert“, das von unseren Kunden immer wieder angefragt wurde: Der regelmäßige Status-Report.

Auf Kundenwunsch: Der Status-Report

Mit den Status Reports reagieren wir auf Kundenfeedback. Viele Admins, die MailStore Server in ihrem Unternehmen einsetzen, haben sich von uns gewünscht, dass MailStore sie aktiv über Probleme informiert. Mit Version 10.1 haben wir die Möglichkeit geschaffen, dass Administratoren nun tägliche oder wöchentliche Status-Reports an eine oder mehrere Empfänger schicken lassen können. Diese Status Reports enthalten alle relevanten Daten, die der Admin benötigt. Von der Lizenzierung bis hin zu einer Zusammenfassung gelungener oder fehlgeschlagener Ausführung von Archivierungsprofilen und Jobs.

Schutz vor Compliance-Verstoß

Mit einem zusätzlichen Feature werden Administratoren noch besser davor geschützt wissentlich oder unwissentlich gegen Compliance-Regeln zu verstoßen. Anstatt Änderungen nur zu protokollieren, wird der Admin nun automatisiert nach seinem Passwort gefragt, um die Änderungen zu bestätigen. Optional kann er auch dazu aufgefordert werden, einen Grund, beispielsweise einen Löschvorgang von E-Mails aus dem Archiv, anzugeben, der dann auch protokolliert wird.

Ziel unserer Entwicklung ist es nicht nur, unsere Produkte immer weiter zu verbessern, sondern auch dahingehend zu optimieren, dass sie im Arbeitsalltag des IT-Administrators so einfach wie möglich zu verwenden sind. Dazu zählt ganz besonders die Erstkonfiguration:

IMAP-TLS in IMAP-Profilen vorausgewählt

Heute fordert die große Mehrheit der E-Mail-Server einen Log-In über eine verschlüsselte Verbindung.  Während für Exchange-Profile schon länger HTTPS für den Zugriff voreingestellt ist, haben wir analog dazu die entsprechenden Einstellungen für alle neu erstellten IMAP-Profile zu IMAP-TLS geändert. Somit ist das Risiko, dass es aufgrund falscher Einstellungen bei der Erstkonfiguration zu unerwarteten Fehlern kommt, deutlich minimiert.

Gesendete-Elemente-Ordner

MailStore erkennt Gesendete-Elemente-Ordner in IMAP-Postfächern automatisch. Darüber hinaus kann der Admin ab jetzt festlegen, dass mehrere Ordner von MailStore als Gesendete-Elemente-Ordner behandeln werden sollen. Das ist besonders dann nötig, wenn auf die gleiche Mailbox mit unterschiedlichen oder nicht gut konfigurierten E-Mail-Clients zugegriffen wird.

Verzeichnisdienste – Authentifizierung testen

Admins können ab der Version 10.1 nicht nur testen ob die Synchronisierung von Nutzern mit dem Verzeichnisdienst erfolgreich ist, sondern auch, ob die Autorisierung funktioniert. Das ist besonders hilfreich in Non-Active-Directory-Szenarien, bei denen die Autorisierung häufig über einen zweiten Kanal stattfindet, wie z.B. IMAP-Login am E-Mail-Server.

Doch nicht nur Admins profitieren von dem Update, auch Anwender, die mit MailStore arbeiten, haben Vorteile:

Erweiterte Suchfunktion

Der Suchfunktion wurden die Suchschlüsselwörter „bcontent“ (body) und „acontent“ (attachment) hinzugefügt. Somit ist es möglich wahlweise nur den Inhalt einer E-Mail oder nur den Inhalt eines Anhanges zu durchsuchen. Die Benutzeroberfläche wird nur leicht geändert, um die neuen Suchfunktionen nutzen zu können, wohingegen die gesamte Such-Dokumentation umfangreichere Modifikationen erfährt, da sie zum aktuellen Zeitpunkt nicht alle Möglichkeiten der Suche aufzeigt. Ab Version 10.1 können auch einzelne Ordner in dem Ordnerbaum leichter durchsucht werden. Dazu reicht ein Click mit der rechten Maustaste auf den zu durchsuchenden Folder aus, um eine Suchmaske zu öffnen.

Neben einer beständigen Optimierung der Sicherheit, wurde in diesem Entwicklungsschritt auch die Effizienz von Backups gesteigert:

Effizienteres Backup

Backups die Suchindizes enthalten, benötigen viel Speicherplatz und Zeit. Der Grund liegt darin, dass sich große Teile der Suchindizes selbst bei der Archivierung kleiner Datenmengen verändern und daher nahezu die gesamte Index-Datei bei Backup übertragen werden muss. Im Gegensatz dazu sind Backups von den in dem Archivspeicher enthaltenen Datenbanken und Containerdateien eher klein und damit schnell zu sichern. Administratoren können MailStore Server 10.1 so konfigurieren, dass die Suchindizes vom Backup ausgenommen werden. Das beschleunigt den Vorgang und macht Backups weniger zeitintensiv und damit effizienter.

Alle Neuerungen lassen sich detailliert im Changelog nachlesen: http://www.mailstore.com/de/mailstore-server-changelog.aspx

Laden Sie sich jetzt eine kostenfreie Testversion herunter: http://www.mailstore.com/de/mailstore-server-trial-download.aspx

CeBIT 2017: Warum die internationale IT-Messe ohne MailStore stattfindet

Posted: März 22nd, 2017

Die CeBIT in Hannover geht auf die Zielgerade. Laut Veranstalter Deutsche Messe Hannover ist die CeBIT mit 200.000 Teilnehmern, mehr als 200 Sprechern und über 2000 Vortragsstunden die international führende IT-Messe. Thematisch stehen in diesem Jahr neue Technologien wie künstliche Intelligenz, humanoide Roboter oder Anwendungen der virtuellen Realität, die die Grenzen zwischen Mensch und Technologie verschieben, im Mittelpunkt. Die CeBIT hat in diesem Jahr den Anspruch als einzige Veranstaltung weltweit die digitale Transformation in ihrer Gesamtheit erlebbar zu machen – mit all ihren Chancen, konkreten Showcases und Best Practices. Dabei widmet der Veranstalter auch in diesem Jahr dem Mittelstand, der besonders in der DACH-Region sehr stark ist, eine digitale Roadmap, die „Entscheidern von kleinen und mittelständischen Unternehmen konkrete Anleitung geben soll, wie die digitale Transformation gelingen kann.“

Auch wir bei MailStore erachten die CeBIT nach wie vor als eine der führenden IT-Messen weltweit. Deshalb werden wir als Fachbesucher vor Ort sein, um uns ein Bild von der Branche, von Trends und neusten Entwicklungen machen. Allerdings nehmen wir nicht als Aussteller teil. Wie passt das zusammen?

Die ausschlaggebenden Gründe sind unsere Produkte und deren Vermarktung. Wir entwickeln und verkaufen mit MailStore Server und MailStore SPE eine Standard-Software für die E-Mail-Archivierung, ein Nischenprodukt, das sehr spezialisiert ist. Im Gegensatz zu Wettbewerbern, die vielfach über ein breiteres Produktportfolio verfügen. Unsere Software zeichnet sich dadurch aus, dass sie im Marktvergleich zu einem niedrigen Preis angeboten wird und „out-of-the-Box“ ohne weitere Anpassung sofort nach der Installation nutzbar ist. Viele Softwarehersteller betreiben dagegen aufgrund umfangreicherer Produkte Projektgeschäft, bei dem neben Lizenzkosten auch Implementierungskosten, beispielsweise für Beratungsleistungen, anfallen. Damit ist natürlich eine höhere Investition verbunden. Wir vertreiben unser Produkt direkt, machen den größten Teil unseres Umsatzes allerdings durch Vertriebspartner.

„Wir sehen auch in Anbetracht der Internationalisierung die CeBIT als relevante Großveranstaltung unter den IT-Messen an. Deshalb schließen wir ein Engagement dort für die Zukunft nicht kategorisch aus.“ sagt Roland Latzel, Director of Marketing bei MailStore. „Auf Events und Fachmessen sind wir jedoch als Hersteller zumeist dann präsent, wenn unsere Fachhandelspartner als Aussteller vor Ort sind. Der direkte Vertrieb an Endkunden läuft bei uns ausschließlich über digitale Kanäle, eine eigenständige Präsenz auf Messen ist daher aktuell nicht geplant. Der strategische Fokus liegt stattdessen auf dem weiteren Aus- und Aufbau des indirekten Vertriebskanals. Wir unterstützen unsere Distributoren und Reseller bei der Teilnahme an Messen und Events, so jüngst unseren französischen Partner Watsoft im Rahmen der IT Partners 2017 in Paris, als auch bei der Organisation von eigenen Roadshows und Hausmessen. Darüber hinaus sind mehrere Managed Service Provider (MSP) als Aussteller auf der CeBIT vor Ort, die zu unseren Business Partnern im Rahmen der MailStore SPE gehören.“